Keine Einkäufe mehr kurz vor der Pensionierung

Der Stiftungsrat hat beschlossen, Einkäufe in die Pensionskasse nur noch bis drei Jahre vor dem reglementarischen Altersrücktritt (Frauen: 64 Jahre / Männer: 65 Jahre) zu ermöglichen. Diese Massnahme musste ergriffen werden, weil der Umwandlungssatz nach wie vor zu hoch angesetzt ist und dadurch jedes Jahr sog. Pensionierungsverluste entstehen, die von den Aktivversicherten getragen werden müssen. Insbesondere Einkäufe kurz vor der Pensionierung führen zu einer verstärkten Umverteilung von Aktiven zu Neurentnern. Diese Regelung gilt nach einer Übergangsfrist von einem Jahr per 1.1.2018.

2.12.2016


Die christlich-ethische Pensionskasse