BVG-Mindestzinssatz ab 2017 nur noch 1%

Der Bundesrat hat Mitte Oktober 2016 beschlossen, den BVG-Mindestzinssatz von aktuell 1.25% per 1. Januar 2017 auf 1% zu senken. Grund für diesen Entscheid ist die anhaltend tiefen Renditen auf den Anlagemärkten. Der Mindestzinssatz gilt für das obligatorische Altersguthaben. Für den überobligatorischen Teil kann die Pensionskasse allenfalls auch einen tieferen Zinssatz anwenden.

Der Stiftungsrat der PROSPERITA entscheidet jeweils im Dezember über die Höhe des Zinses, der den Versicherten für das abgelaufene Jahr gutgeschrieben wird.


Die christlich-ethische Pensionskasse